Glück oder Unglück?

Glück oder Unglück?
eine Zen Geschichte (in künstlerischer Freiheit geschrieben von Nicole Mund)

Ein Vater lebte mit seinem Sohn auf dem Land in ärmlichen Verhältnissen.
Er hatte nur ein Pferd und dies war eines Tages ausgerissen.
Die Nachbarn kamen, um ihn zu bedauern und sie sagten:
„Welch ein Unglück!“
Worauf der Vater antwortete:
„Woher wollt ihr wissen, ob es ein Unglück ist?“

2 Tage später kehrte das Pferd zurück
und es brachte 10 Wildpferde mit.
Nun kamen die Nachbarn, um ihn zu beglückwünschen und sie sagten:
„Welch ein Glück Du doch hast!“
Wieder entgegnete der Vater:
„Woher wollt ihr wissen, ob es Glück ist?“

Sein Sohn ritt das wildeste Pferd ein,
dabei stürzte er vom Pferd und brach sich ein Bein.
Diesmal erschienen die Nachbarn und sagten:
„Oh, welch ein Unglück!“
Der Vater schüttelte den Kopf und erwiderte:
„Woher wisst ihr nur, dass es ein Unglück ist?

Kurze Zeit später brach ein Krieg im Land aus.
Der Sohn, der sich ja das Bein gebrochen hatte, wurde nicht eingezogen,
er blieb zuhaus…

Es ist die Weisheit der Zeit, die uns Glück und Unglück erklärt,
nicht der Moment, indem man etwas erfährt.
Alles in unserem Leben dient uns zum Besten,
egal woher, aus Osten oder Westen,
mal dürfen wir lernen und mal genießen,
doch wir besitzen die Freiheit uns für Freude bei Allem zu entschließen.

Ich wünsche Dir Vertrauen, um Dein Leben lächelnd vorwärts zu leben,
denn Verständnis wird Dir erst nach einiger Zeit Dein Blick rückwärts geben.

Von ganzem Herzen alles Liebe,
Deine Nicole

Scroll Up