Die Wirkung von Worten NEU erleben

1. Vorbereitung: Einzelne Worte können ganz unterschiedliche Reaktionen auslösen. Es könnte beispielsweise jemand beim Hören des Wortes „Börse“ förmlich zusammen zucken und ein anderer dagegen strahlen wie ein Honigkuchenpferd. Das bedeutet, Worte wirken, doch wie ein Mensch diese Wirkung empfindet ist persönlich und individuell verschieden. Das bedeutet auch, es gibt weder befähigende noch einschränkende Worte! Das ist wichtig zu verstehen, denn selbst so wunderschöne Wörter wie Liebe, Kreativität, Familie, Reichtum, Urlaub, Freiheit, usw. können einschränkend erlebt werden. Das Wort zu entladen schafft Erleichterung und ist ein erster großer Schritt, um zunehmend in der eigenen Mitte bleiben zu können und in Verbindung von Herz und Verstand zu handeln.

Beginne damit, Dir eine Liste mit Worten zu erstellen, bei denen Du den Eindruck hast, dass sie besonders auf Dich wirken. Auf Deiner Liste können Politiker, Parteien, Länder, Ämter, Gesetze, Glaubensrichtungen, Namen, Firmen, Titel, Krankheiten, Sehnsüchte, Produkte, Sprichwörter, Redewendungen, usw. stehen.

2. Die innere Wirklichkeit wahrnehmen (mit dem Muskeltest) 

Um zu erkennen, ob das Wort auf Deine innere Wirklichkeit befähigend oder einschränkend wirkt, spreche das Wort laut aus und teste danach mit dem Muskeltest.

Testet der MT mit Null, gehe weiter zu Punkt 3

WICHTIG Bitte beachten: Erinnere Dich, es gibt nur Worte die wirken. Null kennzeichnet die einschränkende Wirkung. Hält der Muskel = testet er mit Eins, hat das Wort eine befähigende WIRKUNG! Das sagt NICHTS über Deine Meinung aus, d.h. ob Du etwas gut findest oder nicht. Es geht darum bei sich = im Wachstumsmodus bleiben zu können, egal ob man etwas will oder nicht. (lese dazu den Beitrag Selbst-Muskeltest)

3. Zugang ins Feld der Erinnerung (mit dem Muskeltest)

a) „Es ist zum höchsten und besten Wohle für … (den eigenen Namen aussprechen)… sich jetzt zu erinnern!“ MT

b) „Alles ist jetzt bereit mit der Wirkung der Worte Erneuerung zu erleben.“ MT

NUR wenn Test a. und b. mit EINS testen gehe weiter zu Punkt 4.

4. Die Wirkung der Worte neu erleben

a) Vorbereiten: „Stelle Dich aufrecht und entspannt hin und atme tief ein und aus.“

b) Wirkung der Worte erneuern: „Lasse den Blick entspannt auf Deinem Fixpunkt ruhen.   Umschließe eine Hand mit der anderen vor dem Nabel, richte beide Daumen nach oben, um dann mindestens dreimal ein Herz mit einer AUFSTEIGENDEN Mittellinie, vor Dir in die Luft zu zeichnen. Nimm Dir Deinen Raum, bleibe im Fluss und spreche dabei das betreffende Wort (die Worte, die Redewendung) laut aus!“

c) Bestätigen mit dem MT: „Erneuerung ist jetzt erlebbar.“  MT
Testet der MT mit Null wiederhole ab Punkt 4a / testet er mit Eins, gehe weiter zu Punkt 5.

5. Erneuerung erleben (mit dem Muskeltest)

 Wiederhole Punkt 2: Spreche das Wort, die Worte oder die Redewendung laut aus und erlebe die Erneuerung mit dem Muskeltest.

6. Erneuerung willkommen heißen und feiern!

 

Kopieren (bitte mit Quellenangabe www.nicole-mund.de) ist ausdrücklich erlaubt! Vielen Dank!

 

Scroll Up